Datenschutzerklärung
Im Folgenden finden Sie die Textdaten für Ihre persönliche Datenschutzerklärung für Ihre Webseite gemäß der
von Ihnen getätigten Angaben. Sofern Sie die Inhalte gleich in HTML-Form auf Ihrer Webseite integrieren
möchten, können Sie den anschließend aufgeführten Quellcode nutzen.

Das Einbinden der Funktionalitäten und PlugIns von Facebook auf Webseiten ist in Deutschland nicht ohne
rechtliches Risiko möglich. Nach Ansicht einiger Gerichte und Datenschutzbehörden genügt dafür ein
Hinweis in der Datenschutzerklärung nicht. Gefordert wird hier eine ausdrückliche Einwilligung der Nutzer.

 

Das Einbinden der Funktionalitäten und PlugIns von Twitter auf Webseiten ist in Deutschland nicht ohne
rechtliches Risiko möglich. Nach Ansicht einiger Gerichte und Datenschutzbehörden genügt dafür ein
Hinweis in der Datenschutzerklärung nicht. Gefordert wird hier eine ausdrückliche Einwilligung der Nutzer.
Das Einbinden der Funktionalitäten und PlugIns von SoundCloud auf Webseiten ist in Deutschland nicht
ohne rechtliches Risiko möglich. Nach Ansicht einiger Gerichte und Datenschutzbehörden genügt dafür ein
Hinweis in der Datenschutzerklärung nicht. Gefordert wird hier eine ausdrückliche Einwilligung der Nutzer.
Wichtiger Hinweis für Ihren Webseiten-Administrator zu Google

Analytics
In den Browsern mobiler Endgeräte, z.B. Smartphones oder Tablets, funktionieren Add-Ons zum
Unterdrücken des Google-Analytics-Nutzertrackings nicht in jedem Fall. Sie müssen auf Ihrer Webseite auch
diesen Nutzern die Möglichkeit geben, die Erfassung ihres Verhaltens durch Google Analytics zu
deaktivieren. Dafür ist in Ihrer Datenschutzerklärung am Ende des Abschnitts „Datenschutzerklärung für die
Nutzung von Google Analytics – Widerspruch gegen Datenerfassung“ ein zusätzlicher Javascript-Link
integriert. Beim Klick auf diesen Link wird beim Nutzer ein Cookie erzeugt, welcher das Nutzertracking in
dem Browser des Nutzers für das mit Ihrer Webseite verknüpfte Google-Analytics-Account deaktiviert.