Herzlich Willkommen.
Martin Rein ist Gründer, Inhaber und Betreiber von

 

Diesem Blog

Diesen Blog habe ich erstellt und betreibe ihn, weil ich talentierte, motivierte und engagierte Freunde suche, die sich mit mir zum Thema 'Geld verdienen im Internet' Ideen austauschen möchten, mit Ihrem Job nicht mehr zufrieden sind und einfach mehr vom Leben erwarten.

Autor und betreiber des Blogs.Auf diesem Blog zeigen ich die Tipps und Tricks von Internet- und Network-Marketing, die Dir bei Deinem Weg zum Erfolg helfen sollen.

Ich hoffe, dass meine Story Dich inspirieren kann, neue Wege zu finden, ein besseres Leben zu führen, mehr Zeit zu haben für die Menschen und die Dinge die Dir wirklich wichtig sind und einfach das zu tun was Ihnen wirklich Spaß und Freude macht!

Wer ist Martin Rein eigentlich?

Ich bin 1948 in Miedelsbach geboren und bin auch dort aufgewachsen. Schon als Kind hatte ich das Gefühl, dass das Wissen welches wir in der Schule vermittelt bekamen, mir nicht wirklich im Leben weiterhelfen wird. Naja, trotzdem bin ich ganz normal zur Schule gegangen, wie es damals üblich war!

Danach habe ich eine Lehre als Maschinenschlosser absolviert und abgeschlossen.

Sonst habe ich reichlich Sport betrieben, Fußball im örtlichen Fußballverein. Nichts großartiges, aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Durch einen Arbeitskollegen in der Lehre bekam ich Kontakt zum Fußball-Verein in Rudersberg. Dort wurden gute Spieler benötigt und sie waren an mir interessiert, also spielte ich einige Jahre in Rudersberg.

Nun hatte ich auch bald meine Lehre abgeschlossen, ich war schon immer ein freiheitsliebender und unkonventioneller Mensch, deshalb zog ich mit meiner damaligen Freundin und späteren Frau nach Baden nach Walzbachtal.

Sie arbeitete in einer Designer-Schneiderei, sie war Schneiderin und wollte später beim Fernsehen oder Theater arbeiten.

Ich habe bei einer Firma in Karlsruhe gearbeitet, die damals führend in der Kosmetikbranche war.

Es war schon eine aufregende Zeit, denn damals wurde nach Mitgliedern der Bader-Meinhoff-Gruppe gefandet.

Für uns bedeutete das, jeden Morgen und jeden Abend wurden wir von Polizisten, die bis an die Zähne bewaffnet waren, mit vorgehaltener Maschinenpistole kontrolliert.

Nach ein paar Jahren zogen wir wieder in die Heimat, ins Schwabenland und gründeten eine Familie.

Meine neue Arbeitsstelle war nun die Deutsche Bundesbahn, denn ich hatte mehrere Arbeitsstellen, die ihre Tätigkeit eingestellt hatten und so mußte ich mehrmals meine Arbeitsstelle wechseln. Dies schien mir eine sichere Alternative zu sein.

Dort war ich nur 14 Jahre tätig, denn auch hier sollte eine Änderung kommen, weil im zuge der Umstrukturierung der Bahn das Ausbesserungswerk in Stuttgart-Bad Cannstatt geschlossen wurde.

Einen Vorteil hatte die Arbeit in Cannstatt allerdings, weil ich eine geregelte Arbeitszeit hatte und ich schon immer gerne gelernt, studiert und mir Wissen angeeignet hatte, habe ich nebenberuflich eine Heilpraktiker-Ausbildung durchgeführt. Dazu wäre noch einiges zu sagen, jetzt aber nur soviel, dass ich durch meine Mutter vorbelastet war.

Da auch die staatlich Anstellung keine Sicherheit bot, bin ich wieder in die Wirtschaft gegangen. Dabei habe ich eine Firma im Remstal gefunden, bei der ich als Kälte-Klima Monteur arbeiten konnte.

Diese Firma hatte aus verschiedenen Gründen eine Tochterfirma, unter anderem, zur Auslagerung der Serviceleistungen gegründet, ich wurde dann zum Geschäftsführer ernannt.

Die Mutterfirma musste nach einiger Zeit einen Insolvenzantrag stellen, der Insolvenzverwalter bot mir diese Tochterfirma zum Kauf an, so wurde ich selbständig,

Mit Arbeit, Familie und Hobby vergingen so die Jahre. Die Kinder gingen aus dem Haus, meine Frau war an Krebs verstorben, bei mir näherte sich die Rente mit dem Bewußtsein, dass ich meinen Lebensstandard nicht halten kann.

Wenn man nahezu 20 Jahre selbständig war und für Mitarbeiter und vieles andere Verantwortung getragen hatte, sollte in der Rente nicht mehr als ein Hungerlohn übrig sein?

Aus diesem Grund habe ich mich nach einer Alternative umgesehen um Geld zu verdienen. Denn mittlerweile bin ich fast 65 Jahre geworden aber noch frisch und bereit für Aktivitäten, die den Rest meines Lebens mit Erfolg und Wohlstand ausstatten sollen.

Ehrlich, ich habe viel Zeit damit verbracht, mit erfolgreichen Menschen zu reden, Videos zu sehen, Hörbücher anzuhören und über 50 Bücher gelesen um um zu verstehen, was unterscheidet die erfolgreichen von den nicht erfolgreichen Unternehmer.

Genau dieses Wissen gebe ich heute zu 100% an die Menschen weiter, die bereit sind, zu arbeiten und mit mir eine Multi-Level-Geldmaschine aufzubauen.

Was das im Detail bedeutet, würde ich gerne mit Ihnen im persönlichen Gespräch besprechen.

Ich möchte jede(n), gleichgültig in welchem Alter, ob Frau oder Mann, welcher Herkunft, welcher Nationalität und welcher Religion willkommen heißen, wenn sie nur bereit sind etwas für ihren Erfolg zu tun, sich zu engagieren und eben die Dinge täglich tun, die getan werden müssen.

Mittlerweile habe ich mir viele Kenntnisse und Fähigkeiten angeeignet und viele Kontakte zu sehr erfolgreichen Leadern geknüpft um selbst erfolgreich zu sein.

Eben aus diesem Grund ermuntere ich alle, die auf meine Webseite komme und meine Geschichte lesen, dass auch Sie erfolgreich sein können, sie müssen es nur wollen.

Ich habe eine großartige Botschaft und eine Möglichkeit, mit der jeder seinem Leben eine Richtung geben kann, die zu persönlicher und finanzieller Freiheit führt.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, setzen Sie sich mit mir in Kontakt, indem Sie meinen kostenlosen Rückrufservice in Anspruch nehmen.

​​Für Ihren Erfolg

Martin Rein